DIY - In 6 Schritten zu einem schöneren WG-Zimmer

 

Fühlt sich dein WG-Zimmer leer an? Kannst du die weissen Wände und veraltete Dekorationen nicht mehr sehen? Kannst du es kaum erwarten, aus deinem Zimmer rauszukommen? Dann ist es an der Zeit deine Ärmel hochzukrempeln und dich an die Arbeit zu machen.

DIY ist seit Jahren die beste Methode Geld zu sparen. Lass dich auf Pinterest inspierien und lerne auf Youtube coole Hacks um dein Zimmer für wenig Geld in dein Traumschloss zu verwandeln. 

 

Washi Tape

Du fragst dich wohl, was Washi Tape überhaupt ist. Washi Tape stammt urpsrünglich aus Japan und besteht aus Papier, so dass es sich mühelos an die Wand kleben und auch wieder entfernen lässt. Washi Tape ist deshalb der einfachste Weg, um deine Wände zu verziehren. Dafür brauchst du nur Washi Tape, eine Schere und ein Design.

Nachdem du ein Design gefunden hast, das dir gefällt, nimmst du die Masse und markierst deine Wand entsprechend. Nachdem du das Washi Tape zugeschnitten hast, klebst du dein Design an die Wand und fertig. Zu kaufen gibt es die stylische Klebefolien mittlerweile an jeder Ecke. Eine gute Auswahl findest du Online oder in Papeterien. 

Deine STUcard.ch Deals und sehenswerte Blogs

Indoor Mini Garten 

Hol dir ein paar Kräuter  oder andere Pflanzen und bring Leben in dein Zimmer. Zuerst besorgst du dir ein Erde, welche du anschliessend in ausgewaschene Konservendosen, alte Töpfe oder Gläser abfüllst. Sei kreativ. Anschliessend verpflanzst du deine Pflanzen und schon hast du einen kleinen Garten in deinem Zimmer, der nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch beim Kochen behilflich sein kann. 

Um dem ganzen noch einen letzten Schliff zu geben, ist das richtige Arrangement der Pflanzen von grosser Bedeutung. Die Pflanzen sollten gekonnt in Szene gesetzt werden. Dann bereiten sie noch mehr Freude. 

Was aber, wenn du wirklich keinen grünen Daumen hast? Kein Problem, hier findest du Tipps, wie du deine perfekte Pflanze findest. 

 


 

Betthimmel 

Wir zeigen dir, wie du ganz ohne Bohrer und Nägel deinen eigenen Betthimmel basteln kannst. Dazu brauchst du nur Vorhänge, selbstklebende Haken und eine Schnur.

Die Haken klebst du nun an die von dir gewünschten Positionen an der Decke. Die Schnur vernähst oder verbindest du mit dem Vorhang. Abschliessend verknotest du die Schnue and den Haken.

So hast du in 3 einfachen Schritten einen Betthimmel, den du überall mitnehmen kannst und den du ohne dein Zimmer zu beschädigen, aufhängen kannst. Und für romantischere Abende kannst du Lichterketten aufhängen.

 

Buntes Geschirr

Buntes Geschirr ist optimal, um es von deinen WG-Zimmergenossen zu unterscheiden. Mit bunten und wasserfesten Markern kannst du zudem deinem Geschirr deinen ganz persönlichen Touch geben.

Nachdem du dein Geschirr mit tollen Designs und Mustern verziert hast, stellst du es in den auf 120 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten (stelle zuerst sicher, dass dein Geschirr ofensicher ist).

Nach 20 Minuten herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Fotowand

Die Unizeit ist voll mit unvergesslichen Momenten. Damit du sie auch wirklich nicht vergisst, hängst du sie am besten gleich in deinem Zimmer auf. Mit Hilfe einer Fotoleine und selbstklebender Haken, kannst du deine Schönsten Erinnerungen ohne grossen Aufwand aufhängen.

Von Kissen, über Teppiche bis zu Stühle und Vorhänge – wähle farbige und kreativ gestaltete, einzigartige Gegenstände und verpasse deinem Zimmer den letzten Schliff.