10 Tipps, um Geld zu sparen

Verzweifle nicht sofort, wenn wieder mal Ebbe in deinem Portemonnaie herrscht. Es gibt ganz einfache Tricks, die dir helfen, bewusster mit deinem Geld umzugehen.

Ganz wichtig ist: Nicht nur die grossen Anschaffungen sind teuer, sondern die kleinen Dinge machen den Unterschied. Streiche nicht, was dir wichtig ist, sondern entscheide bewusst, wofür du dein Geld ausgeben willst.

Mit diesen 10 simplen Tipps kannst du schon viel erreichen:

Tipp 1: Trinke Leitungswasser oder Tee aus der eigenen Flasche

So kannst du nicht nur viel Geld sparen, sondern auch einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

 

Tipp 2: Bücken lohnt sich!

Es lohnt sich, sich beim Einkaufen zu bücken. Die günstigsten Lebensmittel sind nämlich meistens weit unten im Regal verstaut.

 

Tipp 3: Doppelt gekocht hält besser!

Koche beim Abendessen eine zweite Portion und nimm diese am nächsten Tag zur Arbeit oder in die Schule mit. So kannst du nicht nur zweimal dein selbstgekochtes Menü geniessen, sondern auch noch sparen.

 

Tipp 4: Kaufe nur, was auf dem Menüplan steht!

Es lohnt sich, zuerst einen Menüplan zu erstellen und dann mit einer Einkaufsliste einzukaufen. Wenn du nur kaufst, was du brauchst, produzierst du weniger Abfall und gibst weniger Geld aus. Und ein weiterer Tipp: Gehe nie hungrig einkaufen – das endet meist mit doppelt so vielen Tüten!

 

Tipp 5: Selber reparieren lohnt sich!

Dein Velo hat einen Platte? Oder dein Shirt ein Loch? Keine Sorge, es gibt inzwischen für alles und jeden eine Anleitung auf YouTube.

 

Tipp 6: Secondhand-Shopping!

Shoppen kann teuer werden, wenn du alles neu kaufst. Auf Facebook gibt es diverse, oft regionale Gruppen, die gebrauchte Sachen günstig verkaufen oder sogar verschenken. Es lohnt sich auch mal, das Internet nach Occasion Produkten zu durchforsten.

 

Tipp 7: Bau dir deinen eigenen Urban Garden!

Bau dir Gemüse, Kräuter und Kartoffeln selber auf dem Balkon oder vor dem Haus an. So lebst du gesund und viel günstiger. UND: ein eigener Urban Garden hat Stil.

 

Tipp 8: Sharing is caring!

Kaufe nicht alles alleine. Vielleicht kannst du gewisse Anschaffungen mit deinen Freunden teilen, wie beispielsweise ein Netflix oder Spotify Abo.

 

Tipp 9: Friere deine Reste ein!

Beim Kochen bleiben oft Reste übrig. Friere das Übriggebliebene ein, anstatt dies wegzuwerfen. Sobald du genug Reste hast, kannst du ein neues Abendessen daraus zaubern.

 

Tipp 10: Setz deine Maestro STUcard ein!

Mit deiner Maestro STUcard profitierst du von über 600 Rabatten in der ganzen Deutschschweiz. Also nicht vergessen und immer schön sparen.

 

Sparen ist gut – sich ab und zu was Gutes gönnen muss aber auch sein.